Türkisch Angora

Türkisch Angora: Für wen eignet sich die türkische Katze?

Meine Frau, unsere zwei Jahre alte Tochter und ich, sind schon seit einer Weile auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied auf vier Beinen. Unsere Tochter ist sehr tierlieb und wünscht sich einen kleinen Lebensbegleiter und auch wir Eltern würden uns über ein Haustier freuen. Da wir jedoch in der Innenstadt wohnen und keinen Garten besitzen, ist es gar nicht so leicht, das passende Haustier zu finden. Die meisten Tiere brauchen schließlich viel Natur und Freigang. Beides ist bei uns kaum möglich. Daher haben wir uns schlau gemacht und sind dabei auf zwei besondere Katzenrassen gestoßen: die Britisch Kurzhaar Katze und die Türkisch Angora. Besonders letztere hat uns sehr angesprochen.

Die türkische Angorakatze und ihr Ursprung

Die Türkisch Angora ist, wie der Name schon sagt, eine türkische Rassekatze. Sie zählt zu den ältesten Katzenrassen und ist somit auch die älteste Langhaarkatze der Welt. In der Türkei nennt man sie „Ankara kedisi“.

Doch natürlich blieb diese türkische Rasse nicht nur in der Türkei, sondern verteilte sich auf der ganzen Welt und wurde immer bekannter. Sogar Könige, wie zum Beispiel Ludwig XV, fanden Gefallen an dieser Katze. Kein Wunder, denn die Türkisch Angora ist ein richtiger Hingucker.

Wie sieht die türkische Katze aus?

Türkisch Angora am Fenster

Eine Türkisch Angora wirkt auf der einen Seite sehr stark und robust, auf der anderen Seite beeindruckt sie einen mit ihrem eleganten, schlanken Körper und ihren großen, spitzen Pinselohren. Die Größe einer ausgewachsenen Angorakatze lässt sich nicht auf eine Zahl beschränken und ist von Katze zu Katze unterschiedlich. Insgesamt gehört sie jedoch zu der Kategorie der mittelgroßen Katzen. Je nach Geschlecht wiegt sie 2,5-5 kg.

Die Fellfarbe der türkischen Katze kann natürlich variieren. Leichte Grau- oder Schwarztöne sind somit möglich. Auch rote Angorakatzen gibt es. In den meisten Fällen ist das Fell aber weiß. Wie bereits erwähnt, ist die Türkisch Angora eine Langhaarkatze und hat somit sehr langes, schönes, weiches Fell.

Während das Fell bestimmte Kriterien erfüllen muss, damit die Katze als reinrassig zählt, sieht das bei der Augenfarbe anders aus. Diese darf nämlich variieren, ohne dass die Angora nicht mehr als reinrassig, sondern als Mix gilt. Ob grüne, blaue oder goldene Augen: es ist für jeden Geschmack etwas dabei

Charakterzüge der Türkisch Angora

Normalerweise sind Rassekatzen nicht gerade pflegeleicht. Bei der Angorakatze ist das zum Glück nicht der Fall. Ihr Charakter ist sehr unkompliziert und sie ist einfach gestrickt. Deswegen kann sogar jeder Anfänger mit der Türkisch Angora zurechtkommen. Ihr liebevolles Wesen ist ein guter Grund, weshalb sie sich ideal für uns eignen würde. Da wir noch keine Erfahrungen mit Katzen gesammelt haben, benötigen wir eine, die sehr liebenswürdig und auf keinen Fall sturköpfig ist. Und das ist bei der Angorakatze der Fall.

Da diese türkische Katze sich für jedes Alter eignet, wird sie auch für unsere kleine Tochter ein treuer Begleiter sein, der Fehler verzeiht und gerne viel Zeit mit den restlichen Familienmitgliedern verbringt. Durch ihre kontaktfreudige Art, versteht sich die Türkisch Angora auch mit anderen Katzen und Hunden sehr gut. Falls also schon Haustiere vorhanden sind, ist das kein Problem. Eine Einzelhaltung der Angorakatze ist nicht notwendig.

Wer sich gut um seine Türkisch Angora kümmert und regelmäßig mit ihr spielt, der kann sie auch ohne Probleme als Hauskatze halten. Ein weiterer Grund, weshalb sie sich so gut für uns eignet.

Wo sollte man die türkische Rassekatze am besten kaufen?

Wer sich dazu entschlossen hat, sich eine Katze oder einen Kater dieser Rasse zu kaufen, der sollte im nächsten Schritt gut überlegen, welche Anbieter sich für den Kauf eignen. Hier gibt es viele Möglichkeiten. Von ebay Kleinanzeigen, über einen professionellen Züchter, bis hin zum Tierheim, ist hier für jeden etwas dabei.

Wo man sich die Katze letztendlich kauft, kommt ganz darauf an, worauf man Wert legt. Wem es wichtig ist, eine reinrassige Zuchtkatze zu kaufen, der sollte nach einem guten Züchter Ausschau halten. Wer nicht so viel Wert auf eine reinrassige Katze legt, dem ist mit Ebay gut geholfen. Und wer etwas Gutes tun und eine heimatlose Katze adoptieren möchte, der sollte bei einem Tierheim vorbeischauen. Egal für welche Quelle man sich letztendlich entscheidet: wichtig ist nur, dass man stets vorsichtig ist. Es gibt viele Züchter und Anbieter im Internet, die einen über den Tisch ziehen wollen und einem nicht das verkaufen, was sie versprechen. Wer sich also spätere Tierarztkosten und Probleme ersparen will, der sollte seine Bezugsquelle ausgiebig überprüfen.

Da wir mitten im Ruhrgebiet in NRW leben, haben wir im nahen Umfeld eine vielfältige Auswahl an möglichen Anbietern. Eine Katze aus der Zucht, private Anbieter über Ebay Kleinanzeigen oder Tierheime.

Wie viel kostet eine türkische Angora?

Da die türkische Angora eine Rassekatze ist, ist der Preis, den man für so eine Katze zahlen muss, nicht gerade niedrig. Vor allem, wenn man sich eine Babykatze kaufen möchte, steigen die Preise sehr schnell mal in die Höhe, während sie bei erwachsenen Katzen sinken. Eine konkrete Zahl gibt es jedoch leider nicht. Eine Türkisch Angora kann bei dem einen Händler zum Beispiel 200 Euro kosten, während der andere sie für 600 Euro verkauft.

Vor zu hohen oder zu niedrigen Preisen sollte man sich in Acht nehmen. Oft stimmt dann nämlich etwas nicht.

Zu den Kosten, die beim Kauf der Katze entstehen, kommen natürlich noch weitere Kosten dazu. Das Katzenklo, die Futternäpfe, ein Katzenkorb zum Ausruhen und  eine Transportbox, sollten in jedem Katzenhaushalt vorhanden sein. Da die Türkisch Angora sehr gesellig und verspielt ist, sollte sie außerdem ausreichend Katzenspielzeug und einen großen Kratzbaum zur Verfügung haben.

Kosten für Futter, Katzenstreu und Arztbesuche sollten natürlich auch eingerechnet werden.

Bevor man sich also eine türkische Angorakatze kauft, sollte man sich das Ganze nochmal gut überlegen. Vielleicht wäre auch hier das Retten einer Katze in Not aus dem Tierheim eine gute Lösung, um Geld zu sparen.

Unser Fazit zur Türkisch Angora

Wer nicht unter einer Katzenhaarallergie leidet, für den kann eine Türkisch Angora, mit einer Lebensdauer von durchschnittlichen zwölf Jahren, zu einem treuen Lebensbegleiter werden. Mit ihrer aufgeschlossenen, verspielten und liebenswerten Art, eignet sie sich für Menschen jeder Altersklasse.

Wir sind uns noch nicht ganz sicher, ob wir uns für die türkische Angora oder für die Britisch Kurzhaar entscheiden, sind aber wirklich begeistert, von dieser eleganten, geselligen Katzenrasse.